Fairer Handel - politische Anliegen

Ziel des Fairen Handels ist, sich aktiv für mehr Gerechtigkeit im Welthandel einzusetzen. Das Forum Fairer Handel als bundesdeutsches Netzwerk der Fair-Handels-Akteure möchte politischen Einfluss zu Gunsten seiner Handelspartner im Süden ausüben. Seine Forderungen richten sich an Politik und Handel.

Die europäische Agrarpolitik sowie Bemühungen einer verstärkten Verknüpfung zwischen Fairem Handel und Entwicklungszusammenarbeit stellen derzeit die thematischen Schwerpunkte der politischen Arbeit des Forums Fairer Handel dar.

Ein Bestandteil dieser Arbeit ist die Erarbeitung gemeinsamer politischer Positionen in Abstimmung mit Akteuren der internationalen Fair Trade Advocacy Arbeit. Das Berliner Büro macht insbesondere auf Bundesebene politische Arbeit für den Fairen Handel.

Auch entwicklungspolitische Kampagnen sind ein wichtiges Instrument des Fairen Handels, um - oftmals am Beispiel von spezifischen Produkten - gerechte Handelsbedingungen für die Menschen im Süden einzufordern.

Weitere Informationen zur politischen Arbeit auf internationaler Ebene finden Sie auf den Internetseiten des Fair Trade Advocacy Office in Brüssel.

Die Texte und Bilder dieser Seite stammen vom Forum Fairer Handel.

Termine

Keine Artikel in dieser Ansicht.