Zum Hauptinhalt springen

Eine Seefahrt, die ist frustig

Über das Leben der Matrosen auf den Frachtschiffen berichtet Matthias Ristau am 23. September im JoLa.

An Deck zwischen Wind und Wellen, die Abende mit Rum und Liedern, die vom Heimweh handeln, und in den Hafenstädten tobt das Leben: So stellen wir uns die Seefahrt immer noch gerne vor.

Matthias Ristau, Pastor der Hamburger Seemannsmission, kümmert sich seit langem um die schwer arbeitenden Seeleute auf den Frachtern, die uns etwa 90 Prozent unserer Konsumgüter bringen. Im Rahmen der „Fairen Wochen“ und in Zusammenarbeit mit unserer Initiative erzählt er mit Herz und Sachkunde vom harten Leben auf See – und rückt dabei ein paar Dinge zurecht.

Beginn ist um 19:30 Uhr im JoLa im Kulturhaus Süderelbe, Am Johannisland 2 (Rückseite des Neugrabener Bahnhofs).

Der Eintritt ist frei.