Zum Hauptinhalt springen

Unsere neue Internetpräsenz...

... wurde am 6. September frei geschaltet und läuft noch nicht ganz rund. So kann es sein, dass wir in den nächsten Tagen über unsere Mailadresse nicht erreichbar sind. Unseren Newsletter können Sie ab Ende September bestellen.

Schön, dass Sie uns gefunden haben!

Global denken - lokal handeln! Das ist das Motto von "Neugraben fairändern", einer Initiative der Ev.-luth. Michaelis-Kirchengemeinde in Neugraben.

Durch öffentliche Ver­anstaltungen, Angebote zum Globalen Lernen und unseren "FairKauf" im Foyer des ASB wollen wir viele Menschen mit Produkten aus dem Fairen Handel in Berührung bringen und motivieren, das eigene Konsumverhalten zu ändern und sich für eine gerechtere Welt zu engagieren.

Wir möchten aber auch über Themen wie z.B. Klimawandel, Vermeidung von Plastikmüll und Unterstützung lokaler Nahrungsmittel-Produzenten informieren.

Schauen Sie sich bei uns um! Erfahren Sie, warum es uns gibt, welche Ziele wir haben und wie Sie uns und unser Anliegen unterstützen können.

Neugraben erleben - wir waren dabei!

Am 8. September kam der Sommer noch einmal zurück und die Neugrabener hatten ein tolles Stadtteilfest.

Weiterlesen

Coffee together statt Coffee to go

Am Freitag, 20. September, verwandelt sich der Veranstaltungsbereich der Haspa-Filiale Neugraben am späten Nachmittag in ein Café.

Weiterlesen

Das kommt gar nicht in die Tüte!

Unser Aktionstag am 5. Oktober: Markteinkauf ohne Plastik!

Weiterlesen

So schmeckt der Herbst!

Kochworkshop mit Martina und Marit am 25. Oktober. Ganz schnell anmelden!

Weiterlesen

Das könnte Sie interessieren:

Während der ‚Fairen Woche‘ (13. – 27. Sept.) lädt der Weltladen Harburg dazu ein, im Laden verschiedene Frauenprojekte und ihre Produkte wie z.B. Schmuck und Kaffee genauer kennenzulernen. Das besondere an den Frauen-Kaffee-Projekten ist, dass sie komplett in Eigenregie arbeiten, einschließlich der Vermarktung und Verpackung.

Informationen und Gespräche gibt es am Samstag, den 21. Sept. von 10:30 bis 13:00 Uhr zusätzlich am Info-Stand vor dem Laden.

Knapp die Hälfte der Weltbevölkerung ist weiblich. Frauen leisten einen Großteil der produktiven Arbeit, werden jedoch immer noch in vielen Bereichen wie z.B. beim Lohn, Zugang zu Land, bei Krediten, Bildung und Führungspositionen benachteiligt und können ihre Potentiale nicht entfalten.

Für eine friedvolle und nachhaltige Entwicklung ist jedoch die Gleichberechtigung von Frauen und Männern notwendig, zumal Frauen ihr Einkommen in höherem Maße als Männer in Familie, Bildung, Gesundheit und die Region investieren.

Frauen in Fair-Handels-Organisationen haben deutlich größere Chancen, ein eigenes Einkommen zu erwirtschaften, mit dem sie ein würdiges, selbstbestimmtes Leben führen können und schließlich die Möglichkeit haben, sich in Gesellschaft und Politik einzubringen.

Der Weltladen Harburg führt ausschließlich Produkte aus Fairem Handel, der den Produzenten in den Ländern des Südens bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen ermöglicht.
Von den Lebensmitteln sind darüber hinaus mehr als die Hälfte aus kontrolliert biologischem Anbau.

Text: Carsten Elwers, Geschäftsführer des Weltladens in Harburg, Hölertwiete 5.

 

 

Wir werden als Gruppe Freitag, den 20.September am großen KLIMASTREIK teilnehmen. An diesem Tag berät die Bundesregierung über die weiteren Schritte im Kampf gegen die Klimaerwärmung. Deswegen hat die Initiative ‚Fridays for future‘ alle Menschen, ob jung oder alt, in ganz Deutschland aufgerufen, ein machtvolles Zeichen der Unterstützung von notwendigem Handeln zu geben! www.klima-streik.org

In Hamburg findet die Veranstaltung um 12.00 am Jungfernstieg statt.

Wer Lust hat, trifft sich mit uns um 11.10 Uhr an der S-Bahn Neugraben, vor Bahnsteig 1. Wir kaufen Gruppenfahrkarten und nehmen die Bahn um 11.19 Uhr. Wer in Neuwiedenthal zusteigen möchte (1.Wagen), melde sich bitte per Email (info@neugraben-fairaendern.de)  damit er in der Fahrkarte berücksichtigt wird.

Von Harburg21 wurde uns ein Appell weitergeleitet:

"Regenwälder brennen für unser billiges Fleisch. Das katastrophale Handelsabkommen zwischen der EU und Brasilien wird das noch verschlimmern. Wir fordern alle europäischen Staats- und Regierungschefs auf, das Mercosur-Handelsabkommen mit dem brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro zu stoppen."

 Mehr Infos und die Möglichkeit, eine Petition zu unterzeichen, gibt es hier.

Wir suchen noch Ehrenamtliche, die Spaß am Verkauf fair gehandelter Produkte haben. Auch Menschen mit anderen Fähigkeiten und Talenten sind willkommen! Infos bei Ruth Sattelberger, Tel. 040 - 180 785 10.

 

Unser "FAIRkauf" im Foyer des ASB

Wir freuen uns sehr, dass uns der Arbeiter Samariter Bund (ASB) in seiner Neugrabener Geschäftsstelle den Verkauf fair gehandelter Produkte im Eingangsbereich ermöglicht!

Das Neugrabener Büro der steg Hamburg hat uns zwei Jahre lang mit einem Lagerraum unterstützt und uns im August 2019 den Kauf abschließbarer Schränke ermöglicht - eine tolle Zusammenarbeit im Stadtteil.

Und so können wir Ihnen dienstags und donnerstags von 09:00 bis 14:00 Uhr in der Marktpassage 1 ein kleines Sortiment fair gehandelter Waren anbieten: Kaffee, Tee, Brotaufstriche, Schokolade u.v.m.