Zum Hauptinhalt springen

Termine und besondere Veranstaltungen

Unsere beiden Kochworkshops im November

Wegen der vielen Interessenten haben wir den Kochworkshop vom 1. November wenige Wochen später (am 22. November) noch einmal angeboten, diesmal mit einem Begrüßungs-Glühwein aus fairem Handel. So konnten alle gut gelaunt in den Abend starten.

Unser Team zeigte, wie sich zeitsparend und abwechslungsreich das Mittagessen für die gesamte Woche mit Bio-Produkten und Zutaten aus fairem Handel vorbereiten lässt. Wie Sie auf den Fotos sehen können: Auch Männer interessieren sich für gesunde Ernährung!

Der nächste Kochworkshop Anfang 2023 ist schon in Planung: Es wird um "schnelle Gerichte" gehen.

 

 

 

Fotos vom 1. November

Fotos vom 22. November

"Neugraben erleben" am 11. September

Wie schon bei der Wandbild-Einweihung am 3. September haben wir uns auch auf dem großen Stadtteilfest "Neugraben erleben" mit dem Thema "Klimawandel und Ernährung" beschäftigt.

Wir entscheiden täglich mit jeder Mahlzeit darüber, wie Lebensmittel produziert, wie viele Ressourcen dafür benötigt werden und woher die Lebensmittel stammen.

Auch bei diesem Fest haben wir den Fokus auf die Hülsenfrüchte gelegt. Wer bei dem Ratespiel rund um verschiedene Sorten mitmachte, bekam wahlweise eine Tüte Rote Linsen oder Kidneybohnen sowie ein dazu passendes Rezept geschenkt. Besonders am späteren Nachmittag war der Andrang an unserem Stand groß und die Vorräte schwanden schnell dahin.

Viele Neugrabenerinnen und Neugrabener werden in der nächsten Zeit ein veganes Gericht auf den Tisch bringen. Falls Sie nicht an unserem Stand waren und nach Rezepten mit z.B. Hülsenfrüchten suchen:

Viele Ideen gibt es hier.

Sie möchten sich näher mit dem Einfluss der Ernährung auf den Klimawandel beschäftigen?

Lesen Sie hier weiter.

 

Neues Wandbild an der Kaufland-Fassade

Sie haben es sicherlich schon gesehen, das neue Bild an der Kauflandfassade. Am 3. September habe wir es mit einem Aktionstag eingeweiht.

Die Botschaft hinter dem Bild:: Wenn nicht alle Menschen damit aufhören, unseren Planeten zu zerstören, dann sieht unsere Zukunft bald so trist aus, wie der Künstler dies ausgemalt hat. Es gibt keine Entschuldigung dafür, nicht an einer Lösung mitzuwirken!

Das Entwicklungsziel Nr.13 der UN fordert uns auf, alle erdenklichen Maßnahmen gegen die Erderwärmung zu treffen, um die verheerenden Folgen wie Sturm und Fluten, Dürre und Hungersnot abzuwenden.

Wir haben mit zwei Info-Ständen zum Mitraten auf mögliche Lösungsansätze aufmerksam gemacht.

Warum nicht einmal diverse Hülsenfrüchte zum Mittagessen verwenden? Sie sind die Eiweißlieferanten von morgen. Aber wer weiß schon, was es da alles gibt`?

Renate Lehmann hatte an ihrem Stand Gläser mit Kichererbsen, Mungbohnen, roten Linsen, Kidneybohnen und Belugalinsen aufgebaut. Besucherinnen und Besucher mussten raten, welche Sorte sich in welchem Glas befand. Das machte nicht nur den Erwachsenen Spaß.

Erschrockene Gesichter gab es am Stand von Anke Brandt. Sie hatte den wöchentlichen Durchschnittsverbrauch der deutschen Bevölkerung an Fleisch- und Wurstwaren auf ihrem Tisch ausgebreitet: 1,15 kg! Empfohlen werden 350 g pro Woche, wenn man nachhaltig und klimaschonend leben möchte. Gar nicht so einfach, diese Menge abzuschätzen und auf der Waage zu überprüfen, ob man richtig lag.

In der Marktpassage verteilte unser Team unterdessen Flyer vom WWF (Umweltschutz-Organisation World Wide Fund For Nature). Dargestellt war die Ernährungspyramide 2050, die zu Diskussionen und zum Nachdenken anregte.

Den Flyer sehen Sie hier.

Eine schöne Veranstaltung bei bestem Wetter und mit vielen interessierten Passanten!

Wir suchen Sie!

Unser FAIRkauf braucht dringend helfende Hände.

Sie sind gerade in Rente gegangen und suchen eine sinnvolle ehrenamtliche Betätigung, die auch noch Spaß macht?

Ihre Kinder sind morgens in der Schule und Sie haben ab und zu ein bisschen Zeit?

Wir suchen ehrenamtliche Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter, die unseren FAIRkauf betreuen. Dienstags und donnerstags hat unsere kleine Verkaufsstelle im ASB-Haus in der Marktpassage geöffnet. Außerdem haben wir Verkaufsstände auf Veranstaltungen und samstags ab Juni samstags einen Stand auf dem Neugrabener Markt.

Das wünschen wir uns:

  • Sie haben zwei bis vier Stunden Zeit in der Woche
  • Sie haben Teamgeist
  • Sie haben Spaß am Umgang mit Kunden und am Verkauf fair gehandelter Produkte

Das bieten wir:

  • Sorgfältige Einarbeitung
  • Ein engagiertes Team von Ehrenamtlichen aller Altersgruppen
  • Fortbildungsmöglichkeiten
  • monatliches Teamgespräch zum Austausch und zur Aktionsplanung

Sind Sie neugierig geworden? Hier bekommen Sie weitere Infos: