Zum Hauptinhalt springen

Termine und besondere Veranstaltungen

Tapetenwechsel - gönnen Sie sich den Wandel!

Am 5. Juni waren wir mit einem Stand auf dem Neugrabener Markt.

Wir wollten zeigen, dass wir auch in der - coronabedingt - veranstaltungsfreien Zeit in Neugraben unsere Ziele aktiv verfolgen.

Das Wetter war sonnig und warm - nicht ganz so ideal für die Schokolade auf unserem kleinen Verkaufsstand. Aber sowohl sie als auch die anderen fair gehandelten Waren, die wir mitgebracht hatten, wurden gut verkauft.

Frühmorgens waren die Marktbesucher noch etwas reserviert, aber gegen 11:00 Uhr lief es besser und es ergaben sich viele interessante Gespräche.

Das Thema: Tapetenwechsel. Uns ging es dabei nicht nur um den Wandel im Welthandel, sondern wir versuchten auch, Menschen für eine Mitarbeit bei uns zu motivieren.

Ob uns das gelungen ist, werden wir in den nächsten Tagen hoffentlich erfahren.

Nähere Informationen bekommen Sie, wenn Sie etwas herunterscrollen.

 

 

Wir suchen Sie!

Unser FAIRkauf braucht dringend helfende Hände.

Sie sind gerade in Rente gegangen und suchen eine sinnvolle ehrenamtliche Betätigung, die auch noch Spaß macht?

Ihre Kinder sind morgens in der Schule und Sie haben ab und zu ein bisschen Zeit?

Wir suchen ehrenamtliche Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter, die unseren FAIRkauf betreuen. Dienstags und donnerstags hat unsere kleine Verkaufsstelle im ASB-Haus in der Marktpassage geöffnet. Außerdem haben wir Verkaufsstände auf Veranstaltungen und samstags ab Juni samstags einen Stand auf dem Neugrabener Markt.

Das wünschen wir uns:

  • Sie haben zwei bis vier Stunden Zeit in der Woche
  • Sie haben Teamgeist
  • Sie haben Spaß am Umgang mit Kunden und am Verkauf fair gehandelter Produkte

Das bieten wir:

  • Sorgfältige Einarbeitung
  • Ein engagiertes Team von Ehrenamtlichen aller Altersgruppen
  • Fortbildungsmöglichkeiten
  • monatliches Teamgespräch zum Austausch und zur Aktionsplanung

Sind Sie neugierig geworden? Hier bekommen Sie weitere Infos:

 

 

Digitales Treffen der Initiative im Juli

Wir treffen uns wegen der Corona-Bedingungen digital, um unsere weiteren Aktivitäten zu planen.

Termin: Mttwoch, 7. Juli, 19:00 bis 21:00 Uhr.

Wenn Sie mitmachen möchten, wenden Sie sich bitte an Wolfgang Zarth, Tel. 040 7 02 55 00 . Er schickt Ihnen einen Link per Mail und Sie können uns virtuell kennen lernen.

Aber vielleicht ist es ja möglich, dass wir uns im Juli wieder persönlich treffen können.

Flower-Power-Aktion auf dem Neugrabener Markt am 6. März

Faire Rosen für Frauenrechte

Auf reges Interesse stieß unsere Rosenaktion am 6. März. Schon während des Standaufbaus auf dem Neugrabener Markt blieben mehrere Frauen stehen und fragten, ob man die wunderschönen Rosen kaufen könne. Aber es gab sie geschenkt!

Anlass für die Aktion war der Frauentag, der jedes Jahr am 8. März weltweit gefeiert wird und der auf Gleichberechtigung und Frauenrechte aufmerksam machen soll.

100 zu fairen Bedingungen produzierte und gehandelte Rosen haben wir verschenkt und für ebenso viele fröhliche und überraschte Gesichter gesorgt. Nach einer knappen Stunde waren alle Rosen verteilt.

Es gab viele interessante Gespräche. Einige Reaktionen der Beschenkten:

"Das ist eine total wichtige und gute Aktion. Die Arbeitsbedingungen auf dem Blumenfarmen in Ostafrika sind schlecht und müssen besser werden."

"Eine fair gehandelte Rose zum Weltfrauentag, dann ist das ja ein doppelt guter Zweck."

Eine Frau, die Geburtstag hatte, freute sich besonders über die geschenkte Rose.

Die Gesprächsbereitschaft war groß. Viele der Beschenkten wussten gar nicht, dass es - neben Kaffee, Tee, Schokolade und weiteren Lebensmitteln - auch fair gehandelte Blumen gibt. Unsere Rosen kamen aus Kenia. Dort sind über 50.000 Frauen als Pflückerinnen und in den Verpackungshallen tätig. Der Faire Handel sorgt dafür, dass sie z.B. feste Arbeitsverträge, Tariflohn und Schulungen im Umgang mit Chemikalien bekommen. Die Farmen müssen außerdem strenge Umweltauflagen erfüllen.

Mehr zum Thema erfahren Sie hier.

In Neugraben bekommen Sie faire Rosen in den umliegenden Blumengeschäften - leider nur auf Vorbestellung. Vielleicht konnten wir durch unsere Aktion einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass nach diesem Produkt aus dem Fairen Handel in Zukunft häufiger gefragt wird?