Zum Hauptinhalt springen

Termine und besondere Veranstaltungen

Unser Verkaufs-Team braucht Urlaub: Der FAIRkauf im ASB ist vom 17. bis 26. August geschlossen.

Am Dienstag, 31. August, sind wir wieder für Sie da!

 

 

Unsere nächste Markt-Aktion: Samstag, 7. August!

Ganz sicher ist es noch nicht. Es hängt davon ab, ob wir genügend Helferinnen und Helfer finden, die unseren kleinen Verkaufsstand betreuen.

Vielleicht möchten Sie mitmachen? Infos bekommen Sie bei Dirk Müller, Tel. 040 7000740 .

Tapetenwechsel - gönnen Sie sich den Wandel!

Am 5. Juni waren wir mit einem Stand auf dem Neugrabener Markt.

Wir wollten zeigen, dass wir auch in der - coronabedingt - veranstaltungsfreien Zeit in Neugraben unsere Ziele aktiv verfolgen.

Das Wetter war sonnig und warm - nicht ganz so ideal für die Schokolade auf unserem kleinen Verkaufsstand. Aber sowohl sie als auch die anderen fair gehandelten Waren, die wir mitgebracht hatten, wurden gut verkauft.

Frühmorgens waren die Marktbesucher noch etwas reserviert, aber gegen 11:00 Uhr lief es besser und es ergaben sich viele interessante Gespräche.

Das Thema: Tapetenwechsel. Uns ging es dabei nicht nur um den Wandel im Welthandel, sondern wir versuchten auch, Menschen für eine Mitarbeit bei uns zu motivieren.

Nähere Informationen bekommen Sie, wenn Sie etwas herunterscrollen.

 

 

 

Wandbild-Aktionstag am 14. August von 10:00 bis 13:00 Uhr

Ein neues Thema an der Kaufland-Fassade: Sauberes Wasser für alle.

Schon 2019 haben wir die Neugrabenerinnen und Neugrabener auf verschiedenen Veranstaltungen über die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (SDGs) informiert. 2020 stand das SDG Nr.1 bei uns im Mittelpunkt: Armut in jeder Form und überall beenden!  Seit einem Jahr macht das große Wandbild an der Kaufland-Fassade auf dieses Thema aufmerksam.

Anfang August wird das Bild ausgewechselt. Sauberes Trinkwasser und Sanitärversorgung für alle heißt das Nachhaltigkeitsziel Nr. 6. Das Bild wurde von der jungen nepalesischen Mural-Künstlerin Shradda Shrestha aus Kathmandu gestaltet.

Organisator und Initiator Global Goals Hamburg schreibt dazu:

Wasser ist (über-)lebensnotwendig für Menschen, Tiere und Pflanzen. Es wird benötigt als Trink­wasser, zur Essenszubereitung, Reinigung und Körperpflege, bei der Gesundheitsversorgung, zum Anbau von Nahrungsmitteln, der Versorgung von Tieren, in der industriellen Produktion, bei der Energieversorgung u.v.m.. Seit 2010 ist das “Recht auf Wasser und Sanitärversorgung” ein Men­schenrecht und Voraussetzung für die Einhaltung weiterer Menschenrechte wie die Rechte auf Leben, auf Nahrung, auf Schutz vor Hunger sowie auf Gesundheit und körperliche Un­versehrtheit.
Das UN-Nachhaltigkeitsziel 6, das bis zum Jahr 2030 erreicht werden soll,  bekräftigt die Notwendigkeit, die Verfügbarkeit und nachhaltigen Bewirtschaftung von Wasser und Sanitärversorgung für alle Menschen zu gewährleisten.
Kurz: Es geht um WASHWAsser, Sanitäre Anlagen und Hygiene! 

Am Samstag, 14. August, planen wir einen Aktions-Vormittag zu diesem Thema. Unsere Ehrenamtlichen wollen vor Kaufland einen Info-Stand und Pinnwände aufstellen und zum Diskutieren einladen.

Das neue Wandbild wahrscheinlich ab 9. August von einer Fachfirma aufgehängt werden.

Michaelis-Sommerfest am 29. August

Wir sind wieder dabei!

Das traditionelle Sommerfest der Neugrabener Michaelis-Kirchengemeinde beginnt um 14:00 Uhr mit einem Gottesdienst in der Kirche, Cuxhavener Str. 323. Durch den Gottesdienst führt Pastorin Bettina von Thun.

Um 15:00 Uhr geht es hinaus auf das weitläufige Kirchengelände. Unter schattigen Bäumen sind Stände aufgebaut, es gibt Kaffee und Kuchen und zahlreiche Spiel- und Quiz-Gelegenheiten.

Auch unsere Initiative hat einen kleinen Stand, an dem wir fair gehandelte Produkte wie Kaffee, Tee und Schokolade zum Kauf anbieten.

Gegen 17:00 Uhr treffen sich Teilnehmer und Besucher zu einer gemeinsamen "Schlussrunde"

Ohne Hygienekonzept geht es leider nicht:

  •  alle Teilnehmer müssen geimpft oder  genesen oder getestet sein.
  •  Zur Nachverfolgung müssen sich die Teilnehmenden in Listen eintragen oder über die LUCA-App registrieren.

Unsere Initiative trifft sich am Mittwoch, 1. September, von 19:00 bis 21:00 Uhr

Wir können uns wieder persönlich treffen: Im JuKi-Haus neben der Michaeliskirche Neugraben, Cuxhavener Str. 321. Bei schönem Wetter verlegen wir die Veranstaltung in den Kirchgarten.

Kommen Sie vorbei, lernen Sie uns und unsere Planungen für das laufende Jahr kennen.

Infos bei Wolfgang Zarth, Tel. 040 7 02 55 00 .

 

 

 

Donnerstag, 23. September: Eine Seefahrt, die ist frustig

Über das Leben der Matrosen auf den Frachtschiffen

An Deck zwischen Wind und Wellen, die Abende mit Rum und Liedern, die vom Heimweh handeln, und in den Hafenstädten tobt das Leben: So stellen wir uns die Seefahrt immer noch gerne vor.

Matthias Ristau, Pastor der Hamburger Seemannsmission, kümmert sich seit langem um die schwer arbeitenden Seeleute auf den Frachtern, die uns etwa 90 Prozent unserer Konsumgüter bringen. Im Rahmen der „Fairen Wochen“ und in Zusammenarbeit mit unserer Initiative erzählt er mit Herz und Sachkunde vom harten Leben auf See – und rückt dabei ein paar Dinge zurecht.

Beginn ist um 19:30 Uhr im JoLa im Kulturhaus Süderelbe, Am Johannisland 2 (Rückseite des Neugrabener Bahnhofs).

Der Eintritt ist frei.

 

Wir suchen Sie!

Unser FAIRkauf braucht dringend helfende Hände.

Sie sind gerade in Rente gegangen und suchen eine sinnvolle ehrenamtliche Betätigung, die auch noch Spaß macht?

Ihre Kinder sind morgens in der Schule und Sie haben ab und zu ein bisschen Zeit?

Wir suchen ehrenamtliche Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter, die unseren FAIRkauf betreuen. Dienstags und donnerstags hat unsere kleine Verkaufsstelle im ASB-Haus in der Marktpassage geöffnet. Außerdem haben wir Verkaufsstände auf Veranstaltungen und samstags ab Juni samstags einen Stand auf dem Neugrabener Markt.

Das wünschen wir uns:

  • Sie haben zwei bis vier Stunden Zeit in der Woche
  • Sie haben Teamgeist
  • Sie haben Spaß am Umgang mit Kunden und am Verkauf fair gehandelter Produkte

Das bieten wir:

  • Sorgfältige Einarbeitung
  • Ein engagiertes Team von Ehrenamtlichen aller Altersgruppen
  • Fortbildungsmöglichkeiten
  • monatliches Teamgespräch zum Austausch und zur Aktionsplanung

Sind Sie neugierig geworden? Hier bekommen Sie weitere Infos: